Allein gegen den Wind
Nonstop in 343 Tagen um die Welt
   Home | Kathena aktuell | Nonstop | Bücher | Segeltörns | Seemannschaft | Vita | Archiv | Impressum
Allein gegen den Wind  |  Film-Download und Stream


Alle Meldungen zur Nonstop-Weltumseglung, 15.6.2000 bis 2.3.2003

Wilfried auf Vortragsreise.
Wann und wo?


Das Buch

Die DVD

Download und Stream

Das Hörbuch

»Auf dem Meer und über dem Meer«, Treffen mit Wilfried vor Neuseeland

Interviews über Satellit

»Auf dem Kurs der kleinen Segel«, Motive zur zweiten Nonstop-Weltumseglung

»Kathena nui«, das Boot






Erstmals als Download und Stream  |  90 Minuten  |  EUR 17,90  |  Erhältlich bei: segel-filme.de

»Allein gegen den Wind« erzählt von der größten Herausforderung der Meere: In 343 Tagen segelte Wilfried Erdmann 32.000 Seemeilen um die Erde – allein, nonstop und gegen die vorherrschende Windrichtung. Dieses Wagnis haben vor ihm weltweit erst vier Segler geschafft und keiner in einem so kleinen Segelboot. Eine Weltumseglung voller Freude und voller Entbehrungen. In »Allein gegen den Wind« hält Wilfried Erdmann den Bordalltag, die lange Zeit, die harten Polarstürme, aber auch Angst und Hochgefühle fest. Unmittelbar lässt der Extremsegler den Zuschauer an seinem inneren und äußeren Erleben teilhaben. Wirkungsvoll dokumentiert er seine Liebe zu seinem Segelboot »Kathena nui«, zur Weite und Freiheit. Der Film überrascht mit einfühlsamen, einzigartigen und vor allem aufwändigen Aufnahmen.

»Das kann ganz schön unheimlich sein, wenn man allein mit der Filmkamera im Orkan hantiert. Am Mast festgeklammert, rundherum gischtet und kracht das wild gewordene Meer, und auf einmal steht eine Steilwand aus Schaum vorm Sucher und katapultiert dich übers Vordeck.«

»Allein gegen den Wind« erzählt über 90 Minuten im 4:3 Bildformat die Geschichte dieser legendären Weltumsegelung. Im Sommer 2000 startete Erdmann mit seiner 10,60 Meter langen Kutterslup »Kathena nui« zu seiner Nonstop-Weltumseglung gegen den Wind von Cuxhaven nach Cuxhaven ohne Hafen. Der Kurs führte ihn zuerst zum Kap Hoorn, weiter zum Kap Leeuwin und Kap der Guten Hoffnung. Nur wenige Tage vor der Umrundung des letzten der ebenso berühmten wie berüchtigten Kaps trifft ihn ein Sturm, so hart und grausam, wie ihn der erfahrene Segler noch nie erlebte. Doch Erdmann gibt nicht auf, hält durch und feiert am 23. Juli 2001 seine glückliche Heimkehr.






Home  |  Kathena aktuell  |  Nonstop  |  Bücher  |  Segeltörns  |  Seemannschaft  |  Vita  |  Archiv  |  Impressum
  |  Optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln  |  Gestaltung: www.erdmann-design.de